Samstag Morgen – 8:00 Uhr: Auf dem Gelände des OV Schwabach kann man in die angespannten Minen der etwa 50 Helferanwärter aus Mittelfranken blicken, die sich vergangene Woche nach gut einem Jahr spezieller Ausbildung, und zum Teil mehreren Jahren Vorbereitung in der Jugendgruppe der Abschlussprüfung ihrer Grundausbildung stellen. Das Alter der Teilnehmer erstreckt sich dabei von 16 bis weit über 30 Jahre. Mit dabei sind auch acht Prüflinge des Gastgebers - dem Ortsverband Schwabach. Nach einem theoretischen Wissenstest, müssen sie sich einen Tag lang an sieben Stationen unter den strengen Blicken der Prüfer beweisen, um ihre Einsatzbefähigung zu erhalten. Die Aufgaben reichen dabei vom vermeintlich einfachen Anspitzen eines Holzpfahls, über das korrekte Absichern und Ausleuchten einer Einsatzstelle, bis hin zum sicheren Umgang mit schweren Bergegeräten wie der hydraulischen Rettungsschere. Am Ende des Tages war es dann geschafft, und dem THW Schwabach stehen nun acht weitere Helfer zur Verfügung, denen nun nach der abgeschlossenen Grundausbildung viele Wege offen stehen, sich im THW weiter zu spezialisieren, und damit die Einsatzoptionen des Ortsverbands zu erweitern.